Press Release (German) – 10 December 2020

MAGNA Real Estate treibt Entwicklung des Postbankareals in der Hamburger City Nord voran

Der Hamburger Projektentwickler und Asset Manager MAGNA Real Estate AG (MAGNA) treibt die Projektentwicklung des 32.000 m² großen Postbank-Grundstücks am Überseering 26 in der Hamburger City Nord konsequent voran: Der 1985 errichtete Gebäudekomplex soll zu einem modernen und belebten Quartier mit vier Bausteilen entwickelt werden.

  • MAGNA Real Estate treibt die Projektentwicklung des Postbankareals in der Hamburger City Nord konsequent voran Bildrechte: MAGNA Real Estate AG, Sauerbruch Hutton

MAGNA Real Estate treibt die Projektentwicklung des Postbankareals in der Hamburger City Nord konsequent voran Bildrechte: MAGNA Real Estate AG, Sauerbruch Hutton

Behutsamer Stadtumbau steht bei dieser Quartiersentwicklung im Vordergrund. Ein Teil des Bestandes wird erhalten und mittels Ergänzungs- sowie Aufbauten zu einem modernen Gebäudekomplex umgeplant. Vorgesehen ist ein Mix aus attraktiven Wohn- und Gewerbeflächen nahe des Stadtparks.

Nach Auslobung eines Architektenwettbewerbs im vergangenen Jahr, entwickelt die MAGNA Real Estate AG derzeit in Zusammenarbeit mit dem Wettbewerbssieger, Sauerbruch Hutton Architekten aus Berlin, ein Quartier mit Büro-, Wohn- und Gewerbeflächen. Die Nutzungsfläche des Gebäudeensembles wird sich in vier Bauteile aufteilen, von denen drei Platz für Büros und Gewerbenutzungen bieten. Ein Viertes wird moderne Wohneinheiten beherbergen. Geplant sind außerdem eine Kindertagesstätte und gastronomische Angebote im Erdgeschoss.

David Liebig, Vorstand der MAGNA Real Estate AG: „Wir werden Teile des Gebäudebestands erhalten. Unsere Leitlinie ist, die ursprüngliche Idee der City Nord mit markanten Solitären im Grünen zu verwirklichen. So setzen wir nicht nur Maßstäbe bei der ausgewogenen Schaffung von Gewerbeflächen und dringend benötigtem Wohnraum, sondern auch bei der nachhaltigen Projektentwicklung.“

Jörn Reinecke, ebenfalls Vorstand der MAGNA Real Estate AG kommentiert: „Wir freuen uns darauf, ein einmaliges Gebäudeensemble in exzellenter Lage zu entwickeln und unter Einsatz nachhaltiger Baustoffe zu errichten. Die MAGNA Real Estate AG setzt mit der Projektentwicklung in der Hamburger City-Nord ein klares Signal und wird sich auch in Zukunft in Deutschlands bedeutendster Handelsmetropole weiter stark engagieren.“

  • Die MAGNA-Projektentwicklung des Postbankareals in der Hamburger City Nord / Bildrechte: MAGNA Real Estate AG, Sauerbruch Hutton

Die MAGNA-Projektentwicklung des Postbankareals in der Hamburger City Nord / Bildrechte: MAGNA Real Estate AG, Sauerbruch Hutton

Verwirklichung eines einmaligen Gebäudeensembles in exzellenter Lage.

Der Verkäufer des Grundstücks, die Deutsche Bank, hat den Gebäudekomplex zunächst für mehrere Jahre zurück gemietet. Nach deren Auszug und dem Erlangen der Baugenehmigung, wird die MAGNA Real Estate AG voraussichtlich im dritten Quartal 2022 mit dem Bau beginnen. Das neue Quartier soll 2026 fertiggestellt werden. Die Hamburger MAGNA Real Estate AG erwarb das Grundstück 2018 von der DB Privat- und Firmenkunden AG. Die Transaktion wurde von der BNP Paribas Real Estate vermittelt.

Über MAGNA
Die MAGNA Real Estate AG ist auf die Entwicklung von Wohn- und Gewerbeimmobilien spezialisiert. Der stark wachsende Projektentwickler realisiert deutschlandweit Immobilienprojekte mit einem Entwicklungsvolumen (GDV) von mehr als 1,6 Milliarden Euro. Neben dem Kerngeschäft der risikooptimierten Projektentwicklung in den Assetklassen Wohnen, Büro, Hotel-/ Boardinghouse und Sozialimmobilien in sehr guten Lagen erbringt die MAGNA Asset Management Dienstleistungen. Mit dem breiten Dienstleistungsspektrum ist die MAGNA Partner für institutionelle Investoren.

Weitere Informationen: www.magna.ag

Pressekontakt
MAGNA Real Estate AG
David Liebig
Große Elbstraße 61
22767 Hamburg
+49 (0) 40 / 696 528 244